+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com

Schlagwort: Know-your-customer-Prinzip

Der Vertragspartner ist anhand geeigneter Ausweisdokumente zu identifizieren. Dabei kommt es nicht nur auf die formale Stellung des  Vertragspartners an. Vielmehr muss auch der eigentliche wirtschaftlich Berechtigte ermittelt werden (z.B. wenn der Käufer für jemanden Dritten handelt, der im Hintergrund bleiben möchte). Zudem müssen  Informationen eingeholt werden, zu welchem Zweck die Geschäftsbeziehung erfolgen soll.

Konferenzraum des Geldwäschebeauftragten

Geld mit Wein waschen

Wie "The Moscow Times" bereits in ihre Online-Ausgabe am 21. August 2013 berichtet hat, vermutet die französische Antigeldwäschebehörde (Tracfin) bei der steigenden Zahl an Aufkäufen von Weinanbauflächen bzw. Weingütern in Frankreich durch russische und chinesische Investoren auch den ein oder ander
Geldwäschebeauftragter Arbeitsplatz mit MAC

Geldwäsche – Ein internationales Thema

Wie der in seiner Online-Ausgabe am 28. Mai 2013 berichtet, haben US-amerikanische Ermittler einen internationalen Geldwäscheskandal von bislang nicht gekanntem Ausmaß aufgedeckt. Das digitale Bezahlsystem Liberty Reserve aus Costa Rica soll dazu benutzt worden sein, Gelder in Höhe von rund sechs Mi
© 2019 Rechtsanwalt Boltze, Geldwäschebeauftragter (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit