+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com
Geldwäschebeauftragter - Blick nach oben zur Spitze eines Wolkenkraters
Bundesbank: Allgemeinverfügung zur Datenerhebung bei Wohnimmobilienfinanzierungen 
08.10.2021 – Die Deutsche Bundesbank hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die für alle Finanzinstitute gilt, die Kredite zur Finanzierung von Wohnimmobilien an Private vergeben.

Die Datenerhebung soll eine bessere Analyse und Bewertung etwaiger systemischer Risiken für das Finanzsystem ermöglichen.  Sie gilt für alle gewerblichen Darlehensgeber (Kreditinstitute, Versicherungsunternehmen). Auch wenn diese Verfügung nicht unmittelbar Geldwäsche-relevant ist, umfasst sie doch viele Daten, die auch in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen. 

Nach Ablauf der 18-monatigen Umsetzungsfrist müssen die betroffenen Institute quartalsweise, oder bei einer geringeren Zahl an vergebenen Darlehen, jährlich an die Bundesbank melden. Nähere Details können Sie der im Bundesanzeiger veröffentlichten Verfügung entnehmen.



Unsere Leistungen
Wir beraten bei:
  • Erstellung unternehmensspezifischer Risikoanalysen
  • Entwicklung und Implementierung interner Sicherungsmaßnahmen

  • Prüfung von Verdachtsfällen und Erstellung von Verdachtsmeldungen

  • Kommunikation mit Behörden
Wir bieten:
  • AML-Audit: Überprüfung bestehender Risikomanagementsysteme

  • Mitarbeiterschulungen (Inhouse) zur Geldwäscheprävention

  • Seminare / Workshops / Vorträge

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:

+49 (0) 721 98 96 380


Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Den Überblick behalten:

Synopse Geldwäschegesetz
2017 – 2020
Synopse Geldwäschegesetz
2020 – 2021

© 2021 Rechtsanwalt Boltze, zert. Geldwäschebeauftragter (TÜV)
zert. Compliance Officer & zert. Compliance Auditor (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit