+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com

allgemeine, vereinfachte, verstärkte

Sorgfaltspflichten

Sorgfaltspflichten

Das GWG stellt umfangreiche Sorgfaltspflichten auf.
Diese werden unterschieden in

Diese kann man organisatorisch strukturieren in

  • unternehmensinterne Maßnahmen und

  • kundenbezogene Maßnahmen.

Die Nichtbeachtung und Einhaltung dieser Pflichten sind bußgeldbewehrt. Die Verpflichteten müssen die Sorgfaltspflichten einhalten. Ein Verstoß kann mit einer Geldbuße bis zu 1.000.000 Euro bestraft werden (§ 56 Abs. 2 Ziff. 1 GwG). Im schlimmsten Fall droht der Entzug der Gewerbeerlaubnis.

© 2019 Rechtsanwalt Boltze, Geldwäschebeauftragter (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit