+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com
Bundesregierung stärkt Zollbefugnisse im Kampf gegen Geldwäsche

Bundesregierung stärkt Zollbefugnisse im Kampf gegen Geldwäsche

Am 14. September 2016 hat das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Änderung des Zollverwaltungsgesetzes auf den Weg gebracht. Der Gesetzentwurf sieht unter anderem vor, dass der Zoll mehr Kontrollbefugnisse in den Bereichen Bargeld, Zahlungsmittel und Warenverkehr erhält, um so effektiver gegen Geldwäsche vorgehen zu können. Dies soll durch eine Anpassung des Zollverwaltungsgesetzes an die international geltenden Standards der FATF (Financial Action Task Force on Money Laundering) erreicht werden.  Ziel ist es, Finanzströme von Terrororganisationen und der organisierten Kriminalität zu unterbinden.

Den Gesetzentwurf finden Sie hier: „Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Zollverwaltungsgesetzes


Unsere Leistungen
Wir bieten:
  • Schulung zur Geldwäscheprävention
  • Seminare / Workshops / Vorträge
  • Verteidigung gegen Bußgeldbescheide
Wir beraten bei:
  • Erstellung unternehmensspezifischer Risikoanalysen
  • Erstellung von Verdachtsmeldungen
  • Kommunikation mit Behörden

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:
(+49) 721 9896380

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Den Überblick behalten:

Synopse Geldwäschegesetz
2017 – 2020
Synopse Geldwäschegesetz
2020 – 2021
Abkürzungsverzeichnis
04/2022

© 2022 Rechtsanwalt Boltze, zert. Geldwäschebeauftragter (TÜV)
zert. Compliance Officer & zert. Compliance Auditor (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit