+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com
Finanzmarktaufsicht nimmt Kryptowährungen unter die Lupe
Europäische Bankenaufsicht stellt Geldwäsche-Leitlinien zur Diskussion

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA), eine unabhängige EU-Behörde, deren Aufgabe es ist, ein wirksames und einheitliches Maß an Regulierung und Beaufsichtigung im europäischen Bankensektor zu gewährleisten, hat Anfang Februar 2020 überarbeitete Leitlinien zu Risikofaktoren für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung veröffentlicht. Die zur Konsultation gestellten Leitlinien berücksichtigen die gesetzlichen Änderungen in der EU sowie die von der EBA ermittelten Risiken im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Der Umfang der Konsultation beschränkt sich auf die Änderungen und Ergänzungen der ursprünglichen Leitlinien für Risikofaktoren, die aufgehoben und durch die überarbeiteten Leitlinien ersetzt werden sollen. Unternehmen aus dem Finanzsektor sowie Aufsichtsbehörden haben die Möglichkeit, bis zum 05. Mai 2020 die Leitlinien im Entwurf zu kommentieren. Am 03. April 2020 findet in den Räumlichkeiten der EBA eine öffentliche Anhörung statt. 



Unsere Leistungen
Wir bieten:
  • Schulung zur Geldwäscheprävention
  • Seminare / Workshops / Vorträge
  • Verteidigung gegen Bußgeldbescheide
Wir beraten bei:
  • Erstellung unternehmensspezifischer Risikoanalysen
  • Erstellung von Verdachtsmeldungen
  • Kommunikation mit Behörden

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:

+49 (0) 721 98 96 380


Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Den Überblick behalten:

Synopse Geldwäschegesetz
2017 – 2020
Synopse Geldwäschegesetz
2020 – 2021

© 2021 Rechtsanwalt Boltze, zert. Geldwäschebeauftragter (TÜV)
zert. Compliance Officer & zert. Compliance Auditor (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit