+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com
Finanzmarktaufsicht nimmt Kryptowährungen unter die Lupe
FATF: "Follow-up-Bericht USA" veröffentlicht
USA erfüllen weitestgehend die Empfehlungen im Customer-Due-Diligence-Prozess

Im Jahr 2016 sind die USA einer umfangreichen Evaluierung durch die FATF bzgl. ihrer Maßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung unterzogen worden. Die USA haben seitdem einige Anstrengungen unternommen und insbesondere im Bereich der Customer-Due-Diligence (CDD - Empfehlung 10) einige Maßnahmen umgesetzt, die seitens der FATF empfohlen worden sind. Dabei verbessert sich der Status von "teilweise compliant" auf "weitestgehend compliant". 

Praxistipp:
Für international agierende Unternehmen mit operativer Tätigkeit in den USA wird durch den aktuellen "Follow-up-Bericht USA" ggf. eine Neubewertung der Risiken im Rahmen der Risikoanalyse  im USA-Geschäft erforderlich.



Unsere Leistungen
Wir bieten:
  • Schulung zur Geldwäscheprävention
  • Seminare / Workshops / Vorträge
  • Verteidigung gegen Bußgeldbescheide
Wir beraten bei:
  • Erstellung unternehmensspezifischer Risikoanalysen
  • Erstellung von Verdachtsmeldungen
  • Kommunikation mit Behörden

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:

+49 (0) 721 98 96 380


Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Den Überblick behalten:

Synopse Geldwäschegesetz 2017 – 2020

© 2020 Rechtsanwalt Boltze, zert. Geldwäschebeauftragter (TÜV)
zert. Compliance Officer 

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit