+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com
Digital Identity
Geldwäsche bei Kryptowerten steigt stark an
27.09.2021 – Der Boom bei den verschiedensten Kryptowerten wie z.B. Bitcoin zeigt sich auch in einer stark gestiegenen Anzahl an Verdachtsmeldungen.

Auch wenn Kryptowerte inzwischen an immer mehr Stellen zum Alltag gehören – der Hype um Bicoin, Etherum und Co. hat auch zur Folge, dass das Aufkommen von Geldwäsche Verdachtsfällen stark zugenommen hat. Das geht schon aus dem FIU-Jahresbericht für 2020 hervor, die Zahl der Meldungen aus diesem Bereich hat sich innerhalb von zwei Jahren vervierfacht – Tendenz zunehmend. 

Dies liegt allerdings auch an der stark gestiegenen Anzahl an Transaktionen in Kryptowerten einerseits und möglicherweise auch am Einstieg etablierter Institute wie z.B. der Börse Stuttgart, bei denen das Vorgehen zur Meldung verdächtiger Transaktionen bereits länger etabliert ist. 



Unsere Leistungen
Wir beraten bei:
  • Erstellung unternehmensspezifischer Risikoanalysen
  • Entwicklung und Implementierung interner Sicherungsmaßnahmen

  • Prüfung von Verdachtsfällen und Erstellung von Verdachtsmeldungen

  • Kommunikation mit Behörden
Wir bieten:
  • AML-Audit: Überprüfung bestehender Risikomanagementsysteme

  • Mitarbeiterschulungen (Inhouse) zur Geldwäscheprävention

  • Seminare / Workshops / Vorträge

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:

+49 (0) 721 98 96 380


Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Den Überblick behalten:

Synopse Geldwäschegesetz
2017 – 2020
Synopse Geldwäschegesetz
2020 – 2021

© 2021 Rechtsanwalt Boltze, zert. Geldwäschebeauftragter (TÜV)
zert. Compliance Officer & zert. Compliance Auditor (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit