+49 (0) 721 98 96 380
info@geldwaeschebeauftragter.com
Digital Identity
Geldwäsche mittels Krypto-Mixer nimmt drastisch zu
02.08.2022 – Nach Analysen von Chainalysis hat sich der Anteil an Transaktionen, bei denen illegale Adressaten beteiligt waren, im letzten Jahr verdoppelt.

Die Nutzung von speziellen Dienstleistern, die die Anonymität von Krypto-Transaktionen gewährleisten sollen, sog. Krypto-Mixer, hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht – das durchschnittliche 30-Tage Handelsvolumen hat sich von April 2021 zum April 2022 auf fast 52 Mio. USD verdoppelt.  

Mixer unterbrechen dabei die Nachvollziehbarkeit des Guthabens einzelner Besitzer von Kryptowährungen in dem sie gezielt Transaktionen verschiedener Absender mischen, stückeln und teilweise zeitversetzt übertragen. Damit tragen sie dazu bei, dass ein Transfer von Krypto-Guthaben tatsächlich weitgehend anonym erfolgen kann (wir berichteten). Dazu mag es im Einzelfall triftige Gründe geben, problematisch wird es, wenn – was noch in vielen Ländern gängige Praxis ist – die Betreiber dieser Mixer im Gegensatz z.B. zu Banken keine Verifizierung ihrer Kunden vornehmen. 

Gleichzeitig hat sich auch der Anteil des Geldes, der von illegalen Adressen an Mixer gesendet wurde, von 12% in 2021 auf 23% in 2022 verdoppelt. Damit hat sich das Volumen von potenzieller Geldwäsche über diese Dienstleister innerhalb eines Jahres vervierfacht – sie stellen damit nach Einschätzung von Chainalysis ein erhebliches Geldwäscherisiko dar. Insofern lässt die erheblich gestiegene Anzahl von Verdachtsmeldungen an die FIU vermuten, dass dieses Problem auch die deutsche Finanzwirtschaft betrifft.


Unsere Leistungen
Wir beraten bei:
  • Erstellung unternehmensspezifischer Risikoanalysen
  • Entwicklung und Implementierung interner Sicherungsmaßnahmen

  • Prüfung von Verdachtsfällen und Erstellung von Verdachtsmeldungen

  • Kommunikation mit Behörden
Wir bieten:
  • AML-Audit: Überprüfung bestehender Risikomanagementsysteme

  • Mitarbeiterschulungen (Inhouse) zur Geldwäscheprävention

  • Seminare / Workshops / Vorträge

Rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an:

+49 (0) 721 98 96 380


Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice:

Den Überblick behalten:

Synopse Geldwäschegesetz
2017 – 2020
Synopse Geldwäschegesetz
2020 – 2021
Abkürzungsverzeichnis
04/2022

© 2022 Rechtsanwalt Boltze, zert. Geldwäschebeauftragter (TÜV)
zert. Compliance Officer & zert. Compliance Auditor (TÜV)

Rückruf anfordern

Kostenfrei und unverbindlich
Rückrufzeit